caf | infofördernzeigensammeln



> für einen Blick in die Ausstellung, bitte ins Bild klicken.


BHFGHOW

sechs Positionen aus der Columbus-Förderung für aktuelle Kunst 2010:

Bernhard Bretz/Matthias Holliger
Famed
Julia Gröning
David Heitz
Gabriela Oberkofler
Anna Witt



Der letzte Spot im Columbus-Kunstjahr 2010 gehört noch einmal den Künstlerinnen und Künstlern, die aktuell in der Columbus-Förderung sind: Bernhard Bretz/Matthias Holliger, Famed, Julia Gröning, David Heitz, Gabriela Oberkofler und Anna Witt. Wir zeigen die Ankäufe der Sammlung Columbus.

Die einzelnen Werke werden teilweise erstmals in Ravensburg zu sehen sein. Nicht nur unter diesem Aspekt ist die Ausstellung "BHFGHOW" auch eine Ankunft. Die sechs Positionen haben nämlich im Zeitraum der Förderung durch Columbus eine mehr als beachtenswerte Reise zurückgelegt. Selbstverständlich sind sie in teilweise umfassenden Präsentationen in unserer Ausstellungshalle auf dem Gelände der Leipziger Spinnerei gezeigt worden (2008-2010); darüber hinaus aber auch in wichtigen Museums- (Museum Würth, Museum der bildenden Künste Leipzig) und Galerie-Ausstellungen (Michael Wiesehöfer Galerie, Köln; Steinle Contemporary, München; u.a.), bei großen internationalen Übersichtsausstellungen (Manifesta 7 und 6. Berlin Biennale) oder im Kontext verschiedener Stipendien und anderer Preise (Bundesamt für Kultur, Schweiz; Kunstpreis der Sachsenbank; Land Baden-Württemberg, u.a.). Einige Werke sind in wichtige private wie öffentliche Sammlungen gegangen, so z.B. ins Museum Ludwig nach Köln.

Umso mehr freuen wir uns nun, die eigenen Erwerbungen in der Kunsthalle Ravensburg vorstellen zu können. Wir laden Sie dazu ein, sich auf bisher Nicht-Gesagtes ebenso einzulassen wie auf scheinbar allzu oft Gesehenes. Sie werden Vertrautem wie Fremdem begegnen und humorvolle wie erkenntnisreiche Entdeckungen machen. Radikale Seh-Erfahrungen müssen dabei nicht notwendig zu radikalem Denken führen.


Eröffnung: Donnerstag, den 9. Dezember 2010, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 10. Dezember 2010 - 11. Februar 2011
Ort: Kunsthalle Ravensburg | Eywiesenstraße 6 | 88212 Ravensburg